Cannabis

Cannabis gehört zur Familie der Hanfgewächse. THC (Tetrahydrocannabinol) ist der psychoaktive Hauptwirkstoff der drei Hanfarten Cannabis indica, Cannabis ruderalis und Cannabis sativa.

THC gehört zur Stoffklasse der Cannabinoide. Der THC-Gehalt kann in einigen Pflanzen nahezu Null sein und bei anderen bis zu 25 % des Harzes ausmachen. Außerdem sind noch viele weitere Cannabinoide enthalten, deren Wechselwirkung zum typischen Cannabis-Rausch führt.

Es gibt unterschiedliche Zubereitungsformen:

Der THC-Gehalt von Cannabisprodukten kann erheblich variieren. Der durchschnittliche THC-Gehalt in Cannabis ist jedoch seit Jahren stabil. Der in einigen Ländern festgestellte Anstieg des THC-Gehalts kann auf das Marktangebot an intensiv kultiviertem, innerhalb der EU angebautem Cannabis zurückgeführt werden.

Cannabis-Produkte können pur oder mit Tabak in Joints (Prinzip: selbstgedrehte Zigarette) und Pfeifen jeglicher Art geraucht als auch in Getränken (z. B. in Tee, Kakao) sowie Nahrungsmitteln zubereitet werden (z. B. in Keksen, Jogurt o .ä.).